Startseite   Anfahrt   Links   Gästebuch   Impressum 
 
 Verein
 Mannschaften
 Jugendteams
 Chronik
 Galerie
 Sportanlagen
 Termine
 Aktuelles
 Datenschutz

Pos. SP
1. FC Kirchheim00
gesamte Tabelle




Aktuelles - Erste schafft grandiosen Sieg - Gunners gewinnen zweistellig

1. FC Kirchheim – Würzburger FV 4:1 (1:1)

Der 1. FC Kirchheim hat drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Das Team von Trainer Dieter Noack gewann gegen die Bayernliga-Reserve des Würzburger Fußball Vereins klar und verdient mit 4:1.

Wer zum Sportgelände des FC Kirchheim will, der muss bekanntlich Richtung Neubaugebiet fahren. In diesen Tagen hat das gleich lautende Hinweisschild an der Straße durchaus Symbolcharakter, wollen die Kirchheimer doch in der nächsten Saison ebenfalls neu aufbauen. Dass dies in der Bezirksoberliga passieren kann, dazu hat das Team mit diesem 4:1 einen entscheidenden Schritt getan.

Manuel Zöller lag noch Minuten nach dem Abpfiff auf dem satten, hoffnungsgrünen Rasen des FC-Sportplatzes und schien das Spiel noch einmal in sich aufzusaugen. Mit zwei Treffern und einer Torvorlage war er der entscheidende Mann auf dem Platz. Alle klopften ihm auf die Schultern, wuschelten durch seinen Lockenschopf, klatschten anerkennend Beifall. „Das war mein Spiel“, entfuhr es dem 21-Jährigen. Seit langem stand er wieder einmal in der Startformation, rannte, kämpfte – und traf, was selbst Dieter Noack, sonst eher Freund des pauschalen Mannschaftslobes, dazu brachte, Zöller mit Extra-Worten zu bedenken: „Er hat super gespielt, ist ein Riesen-Talent. Das wollen wir in Kirchheim weiter fördern und vielleicht ist er irgendwann reif für höhere Aufgaben.“ „Der WFV liegt mir scheinbar“, grinste der so Gelobte. Drei Tore hat er in dieser Saison erzielt – alle gegen den WFV.

Der war in Halbzeit eins die spielerisch bessere Mannschaft, geriet aber nach einem Fehler seines ansonsten ausgezeichneten Torhüters Michael Hollenbach – der bei einem weiten Ball an den Strafraum plötzlich sein Herauslaufen abbrach und Zöller so die Chance zum 1:0 ermöglichte – in Rückstand. Kurz vor der Pause vergab Zöller dann freistehend aus 14 Metern (42.) („Da hab' ich zu viel gedacht.“). Mit dem Pausenpfiff sorgte Edwin Aber für den Ausgleich.

Nach der Pause dominierte Kirchheim fast nach Belieben, rannte permanent Richtung WFV-Tor. Doch Matthias Nusko, Zöller und Co ließen selbst beste Chancen ungenutzt. Der einzige, den dies scheinbar nicht besonders aus der Ruhe zu bringen schien, war Dieter Noack: „Ich wusste, gegen den FV gewinnst du zum Schluss. Wir mussten nur die Ruhe bewahren und hinten sicher stehen.“ Letzteres schaffte der FV Kirchheim locker. Dicke Chancen hatten die Würzburger nach dem Wechsel nicht mehr. Und kämpferisch war Kirchheim jetzt klar besser. Bezeichnend, dass Zöller sich an der Mittellinie mit einer Grätsche den Ball erkämpfte und mit einem Traum-Pass Nusko bediente, der zum 2:1 traf (64.) und sich 13 Minuten später revanchierte, als er im Strafraum quer zu Zöller passte, der die Vorentscheidung besorgte. „Das gibt heute ein Bierchen extra“, freute der sich hinterher. Und fiel erst einmal wieder erschöpft und doch irgendwie genießend auf den Rasen.

Kirchheim: Bauer – Wülk, Machnig, Kemmer (83. Konrad) – Wirsing (53. Schwander), Kagerbauer, Grieb, Hofmann, Spall – Nusko, Zöller.

Würzburg: Hollenbach – Först, Krygowski, Marx, Mader – Breunig, Lochner (46. Begu), Schmitt, Riedner – Holzmann, Aber.

Tore: 1:0 Zöller (28.), 1:1 Aber (45.), 2:1 Nusko (64.), 3:1 Zöller (76.), 4:1 Spall (81.).

 

1. FC Kirchheim 2 - SC Dettelbach / Schernau   15:1 

Die Gunners stellten ihren Tor-Rekord in dieser Saison ein und fegten die nur zu neunt angetretene Mannschaft aus Dettelbach/Schernau mit 15:1 vom Platz. Für den Treffer des Tages sorgte wieder einmal Christopher Veeh, der nahe der Eckfahne mit einem herrlichen Heber erfolgreich war. Treffsicherster Schütze an diesem Nachmittag war Benjamin Endres mit gleich sieben Treffern!

Aufstellung: Schmitt - Pötzl - Schenk (46. Kuhn), Bastian - Fischer, Herold, Schuhmann (68. Veeh), Goßmann, Spahn - Endres, Borst (65.Hobl)

Torschützen: Endres (7), Herold (2), Spahn, Bastian, Borst, Goßmann, Schuhmann, Veeh

Es gab auch noch eine Gelb-Rote Karte für die Gäste (63.), sonst aber keinerlei besondere Vorkommnisse.



: zur Übersicht

Bitte klicken!Bitte klicken!Bitte klicken!
TOPNEWS

ERGEBNISSE
Alle Spiele

UMFRAGE
Keine Aktuelle Umfrage verfügbar.


[Ergebnisse der letzten Umfragen]

1. FC Kirchheim 1919 e.V.
Lilacher Straße 2a
97268 Kirchheim

Keller + Brennecke Werbeagentur