Startseite   Anfahrt   Links   Gästebuch   Kontakt   Impressum 
 
 Verein
 Mannschaften
 Jugendteams
 Chronik
 Galerie
 Sportanlagen
 Termine
 Aktuelles

Pos. SP
1. FC Kirchheim00
gesamte Tabelle




Aktuelles - Spielbericht A-Jugend gegen Giebelstadt

24. Spieltag, 11.06.07  SpVgg Giebelstadt – TSV / FC  3:3

Frederic Schwertberger – Björn Schulz – Johannes Schäfer, Sebastian Egner – Marcel Siedler (81. Georg Schlichenmaier),
Jonas Ebner, Stefan Trunk, Benedikt Engert, Julian Fries (90. Niklas Jlle) – Joschka Schwertberger (77. Lukas Trunk),
Alexander Ebel (87. Jens Siedler)
Sonst im Kader: Dominik Hetzer, Maximilian Kurbel, Stefan Senn, Patrick Nadler

Rote Karte: Björn Schulz (25.)

Torfolge:

0:1 Julian Fries          8. Min.
1:1                              11. Min. (FE)
1:2 Marcel Siedler   18. Min.
2:2                              20. Min.
2:3 Alexander Ebel  62. Min.
3:3                              90. Min. (HE)


Wenn wir gegen Giebelstadt antreten ist immer was los. Zuerst trafen wir im Pokal aufeinander Endstand 3:3. An die Vorrunde konnten wir uns auch noch gut erinnern Endstand 3:3 dazu die Rote Karten gegen Alexander Ebel und Marcel Siedler sowie 2 Elfmeter gegen uns, und nun am letzten Spieltag dieser Runde wo es im direkten Aufeinandertreffen um den 2. Tabellenplatz ging Endstand 3:3, wieder mal 2 Elfmeter und 1 Rote Karte gegen uns. Doch alles der Reihe nach. Wir wussten vor dem Spiel das uns 1 Punkt langt um den 2. Platz einzufahren, doch wenn man auf Unentschieden spielt geht es meistens schief und so versuchten wir von Anfang an 3 Punkte zu holen um erst gar keine Zweifel aufkommen zu lassen. Wir begannen auch gut und konzentriert. Bereits in der 8. Minute brachte uns Julian Fries per Kupfe nach schönem Zuspiel von Joschka Schwertberger in Führung. Doch die währte leider nur 3 Minuten. Johannes Schäfer liess seinen Gegenspieler laufen indem er falsch zum Ball stand, dieser machte es clever und kreuzte vor Jojo der im in die Hacken lief. Den fälligen Elfmeter verwandelte Giebelstadt zum Ausgleich. Doch wir liessen uns nicht beirren und machten weiter Druck. In der 18. Minute mit etwas Glück unser Führungstreffer. Einen langen Ball von Stefan Trunk landete bei Marcel Siedler, der den Ball aus spitzem Winkel in den Winkel hämmerte. Doch auch diese Führung hielt nicht lange. Benjamin Kemmer, Giebelstadts Torjäger ansonsten von Sebastian Egner gut bewacht entwischte seinem Gegenspieler, bekam den Ball auch in den Lauf und verwandelte zum abermaligem Ausgleich. Nun überschlugen sich die Ereignisse.
Nachdem der Schiri mal ein paar Minuten überhaupt nicht für uns pfiff liess sich Björn Schulz provozieren und trat gegen den Gieblstädter Stürmer nach. Die Rote Karte war die logische Konsequenz und wir mussten durch diese Unbeherrschtheit also über 1 Stunde in Unterzahl spielen. Benedikt Engert wurde nun auf den Liberoposten beordert und Julian Fries sollte alleine das Zentrum im offensiven Mittelfeld ankurbeln. Bis zur Halbzeit passierte nichts nennenwertes mehr. Wir standen sicher und liessen auch in Unterzahl keine Chancen der Giebelstädter mehr zu. In der Halbzeit versuchten wir die Mannschaft aufzurichten auch mit 1 Mann weniger nicht das Mittelfeld herzuschenken und mit grossem läuferischen und kämpferischen Einsatz diesen Nachteil auszugleichen. Und die Mannschaft setzte dies auch in die Tat um. Sie wuchs über sich hinaus und liess dem Spiel nicht anmerken das eine Mannschaft in Überzahl spielt. Giebelstadt versuchte zwar Druck zu machen, verkasperte sich aber immer wieder in Einzelsituationen so das unsere Defensivabteilung immer wieder klären konnte. In der 58. Min. hatten wir mal richtig Dusel. Nach einem Querpass stand ein aufgerückter Mittelfeldspieler plötzlich mutterseelenallein 2 Meter zentral vor unserem Tor doch traf er vor der leeren Kiste den Ball nicht so das diese Chance vorbei war. Kurz darauf hatte Medi Ebel Pech als er nach Klasse Einzelleistung nur die Latte des Giebelstädter Tores traf. Doch in der 62. Min. brachte uns Medi nach Freistossflanke von Julian Fries wieder in Führung. Die Gastgeber waren nun geschockt. Es spielte nur noch unsere Mannschaft und bei etwas Glück im Abschluss hätten wir die Führung ausbauen können. Die 3 offensiven mit Juli Fries, Medi Ebel und in seinem letzten A-Jgd. Spiel Joschka Schwertberger brachten einen Angriff auf den nächsten auf das Gastgebertor, doch gerade im Abschluss machte sich der Kräfteverschleiss der unermüdlichen Laufbereitschaft bemerkbar. Das war eine ganz grosse Leistung dieser 3 die immer wieder gefährlich vor dem Tor auftauchten. Doch die ganze Mannschaft muss gelobt werden. So liessen Marcel Siedler und Stefan Trunk über die Aussenpositionen gar nichts anbrennen, Jonas Ebner räumte in der Mitte auf was kam und spielte so einen echten Abräumer. Benedikt Engert spielte einen umsichtigen, souveränen Libero und die Manndecker Sebastian Egner und Johannes Schäfer hatten ihre Gegenspieler nun zu Hundert Pro im Griff und was doch durchkam wurde Beute vom aufmerksamen Freddy Schwertberger in der Kiste. Kurz vor Schluss hätte Julian Fries seine gute Leistung mit seinem 2. Tor gekrönt, doch der Torwart lenkte seinen Schuss mit den Fingerspitzen an den Pfosten. In der Nachspielzeit mussten wir doch noch mal kurz zittern. Nachdem Jonas Ebner den Ball im 16er mit der Brust stoppte pfiff der Schiri auf einmal wieder Elfmeter, den die Gastgeber auch dieses Mal verwandelten und so zum Ausgleich kamen. In der 3. Minute der Nachspielzeit verzog Giebelstadts Torjäger derer letzten Chance und liess uns jubeln da wir den 2 Tabellenplatz in dieser Saison erreicht haben.

Fazit: Eine Klasse Leistung der gesamten Mannschaft. Gerade im läuferischen, kämpferischen und spielerischem Bereich machten wir ein Riesenspiel. Über 1 Stunde mussten wir in Unterzahl agieren, was man aber aufgrund dieser Tugenden im Spiel überhaupt nicht merkte. Nun haben wir also den 2. Tabellenplatz erreicht was eine Riesensache ist. Mit 2/3 B-Jgd. Spielern, dem langzeitverletzten Keeper Philipp Dürr der jedoch von Freddy überragend vertreten wurde und einer sehr guten mannschaftlichen Leistung war es möglich diesen Platz zu erobern.

Bleibt nur zu hoffen das diese Mannschaft zusammenbleibt und nicht ein paar in die Aktivität wechseln und einige den Verein verlassen.
Es wäre wirklich jammerschade diese Truppe auseinander zu reissen. Mit der Mannschaft wäre nächste Runde alles möglich.
Warten wir mal ab was passiert, ich als Trainer steh auch auf dem Schlauch und warte ab was in den nächsten Wochen noch auf uns zukommt.


M. Scheuermann / Trainer



: zur Übersicht

Bitte klicken!Bitte klicken!Bitte klicken!
TOPNEWS

ERGEBNISSE
Alle Spiele

UMFRAGE
Keine Aktuelle Umfrage verfügbar.


[Ergebnisse der letzten Umfragen]

1. FC Kirchheim 1919 e.V.
Lilacher Straße 2a
97268 Kirchheim

Keller + Brennecke Werbeagentur