Startseite   Anfahrt   Links   Gästebuch   Impressum 
 
 Verein
 Mannschaften
 Jugendteams
 Chronik
 Galerie
 Sportanlagen
 Termine
 Aktuelles
 Datenschutz

Pos. SP
1. FC Kirchheim00
gesamte Tabelle




Aktuelles - Niederlage im Relegationsspiel bedeutet weiterhin Kreisliga

Montag 28.05., 15:00 Uhr 
in Greussenheim

           FC Kirchheim - SV Altfeld 3:4 n.V. (1:1; 3:3)

Thorsten Eckert überlegte nicht nur einmal, ob er ins Spiel eingreifen sollte. Schon nach 70 Minuten unternahm er einen Anlauf, wärmte sich auf, nahm aber wieder auf der Bank Platz. Als es in die Verlängerung ging und beim Stand von 3:3 nur noch zehn Minuten zu absolvieren waren, war es dann so weit. Altfelds angeschlagener Spielertrainer wechselte sich ein – und schoss sein Team mit einem Last-Minute-Treffer zum Sieg.

„Dieses Gefühl ist unbeschreiblich“, sagte Eckert und fügte hinzu, „es war mein Abschiedstor.“ Doch bevor er zurück zu seinem Heimatverein TSV Kreuzwertheim wechseln wird, steht ihm noch ein Auftritt bevor. Im alles entscheidenden Spiel um den Bezirksligaaufstieg trifft der SV Altfeld am Sonntag auf Elsava Elsenfeld. Kirchheim dagegen kann sich in die Sommerpause begeben, der Tabellenzweite der Kreisliga Würzburg 1 hat nach dem Abstieg vor einem Jahr die sofortige Rückkehr in die Bezirksliga verpasst.

Doch es hätte leicht auch anders kommen können, denn die Kirchheimer hatten eine Halbzeit lang deutliche Vorteile und vor allem ein großes Chancen-Plus. „Wir hatten genug Möglichkeiten, doch wenn man sie nicht verwertet, dann darf man sich nicht beklagen“, meinte FC-Spielertrainer Magnus Rentzsch. „Wir hätten bis zur Pause 3:1 führen können“, meinte Rentzsch, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft allerdings nicht unzufrieden war.

Sie hatte den frühen Rückstand durch Patrick Kohrmanns Kopfball nach einer Ecke gut verdaut und – angetrieben vom technisch starken Sebastian Wolf – die Altfelder Hintermannschaft mehrmals in Verlegenheit gebracht. Nachdem Johannes Schneider noch am starken SV-Keeper Jonas Gebert gescheitert war (9.), gelang Manuel Zöller der Ausgleich. Gebert hatte gegen Schneider pariert, konnte den Abpraller allerdings nicht mehr abwehren (19.). Unmittelbar darauf stand Gebert bei einem Rentzsch-Hammer (20.) erneut im Mittelpunkt. Und von Alexander Hofmann (33.) und Julian Schuhmann (40.) ließ sich Gebert anschließend ebenfalls nicht bezwingen. Das Glück des Tüchtigen hatte er kurz vor dem Halbzeitpfiff, als Hofmanns Kopfball nur am Pfosten landete.

„Wir hatten genug Möglichkeiten, doch wenn man sie nicht verwertet, dann darf man sich nicht beklagen.“ Magnus Rentzsch, Kirchheims Spielertrainer

Nach dem Seitenwechsel ließen die Kirchheimer etwas nach. Altfeld gestaltete die Begegnung ausgeglichen und erzielte mit einer Portion Glück das 2:1. Die Flanke, die Felix Behl aus annähernd 40 Metern aus dem Halbfeld in den Strafraum geschlagen hatte, landete zur Überraschung aller im Netz. Kirchheims Torwart Andreas Mark musste sich keinen Vorwurf machen, denn bei der Hereingabe wurde er von einem heranspringenden Altfelder irritiert.

Altfelds lautstarker Anhang feierte allerdings zu früh, denn Alexander Hofmann gelang nur wenig später der Ausgleich. Erst als Daniel Adam nach feiner Vorarbeit von Jonas Jaklin Altfeld zum dritten Mal in Führung gebracht hatte (83.), schien die Entscheidung gefallen. Doch wieder hatte Kirchheim eine Antwort: Magnus Rentzsch nutzte die letzte Chance der regulären Spielzeit, köpfte einen Freistoß zum 3:3 ins Tor und sorgte somit für die nicht mehr für möglich gehaltene Verlängerung.

Beiden Teams boten sich dort noch gute Chancen. Erst schlenzte Kirchheims Markus Michel den Ball knapp vorbei (100.), dann fand Kohrmann auf der Gegenseite im FC-Keeper seinen Meister (104.). Die größte Möglichkeit bot sich Kirchheims Julian Schuhmann (111.), als er freistehend am einmal mehr glänzend parierenden Gebert scheiterte. Das Auslassen dieser Möglichkeit rächte sich für Kirchheim bitter. Altfelds Spielertrainer Thorsten Eckert bekam an der Strafraumgrenze den Ball, zögerte nicht lange und beförderte den SV Altfeld in die feuchtfröhliche Glückseligkeit.

Quelle: Mainpost



: zur Übersicht

Bitte klicken!Bitte klicken!Bitte klicken!
TOPNEWS

ERGEBNISSE
Alle Spiele

UMFRAGE
Keine Aktuelle Umfrage verfügbar.


[Ergebnisse der letzten Umfragen]

1. FC Kirchheim 1919 e.V.
Lilacher Straße 2a
97268 Kirchheim

Keller + Brennecke Werbeagentur